PRÄMIERUNGEN

Wir sind in aller Munde

Button-Weinguide-Deutschland-2022.png

1,5 STERNE!

Dieser biodynamische Sieben-Hektar-Betrieb (Demeter) in der Rheinhessischen Schweiz im äußersten Westen der Region entwickelt sich immer mehr zum Silvaner-Spezialisten.
Zum Portfolio gehören neben dem soliden und klaren Gutswein etwa ein nach reifer Birne duftender Sekt Brut nature sowie der trockene Silvaner Elexier aus der Lage Heerkretz: ein komplexer Vertreter mit Kräuternoten. Dass die Weine zudem ein gutes Potential besitzen, beweist der fein gereifte Heerkretz-Silvaner aus dem Jahrgang 2015.
Credo des Hauses ist ein Wirtschaften mit der Natur, um etwa durch intensive Begrünung Lebensräume für Insekten aller Art zu schaffen. Dazu gehört die Kultivierung von Lavendel ebenso wie die Pflege alter Trockenmauern.

Aufkleber-web-gelb2022-1200x1200.png

2 STERNE IM EICHELMANN

Die neue Kollektion schließt sich nahtlos an die Vorjahre an, wobei die Highlights in diesem Jahr allesamt Silvaner sind..
Das ist erst mal der Silvaner-Sekt aus dem jahrgang 2016, dem kein Schwefel zugesetzt wurde und der auch keine Dosage erhielt: Würzig-rauchige Noten im Bouquet, feine Reife, harmonisch udn klar im Mund, gute Struktur  und Frische. Ein Jahr älter noch ist der Heerkretz-Silvaner, der wunderschöne Reife im Bouquet zeigt, füllig und harmonisch im Mund ist, viel reife Frucht und viel Substanz besitzt, dabei recht süß ist. Im Vergleich dazu der 2018er Elexxier-Silvaner, ebenfalls aus der Siefersheimer Heerkretz, ein Jüngling, zeigt gute Konzentration, weiße Früchte, ist füllig und saftig im Mund, besitzt viel reife Frucht und Substanz. Auch im Gutswein segment gefällt der zupackende Silvaner besonders gut, dieOrtsweine sind harmonisch und fruchtbetont.

GM_EMail_Button_Weinguide_2020.png

ALS AUFSTEIGER ERHIELTEN WIR DIE ZWEITE TRAUBE!

Das schreibt Gault Millau über uns ...
Nach langer, spannender Umstellungsphase trägt das Weingut seit Herbst 2018 nun das Demeter-Bio-Siegel, nachdem es bereits seit 2012 biozertifiziert ist. So orientieren sich Andreas und Bernd Seyberth zum Beispiel an Mondphasen und verwenden biodynamische Präparate. Doch auch im Keller lässt Andreas in erster Linie der atur freien Lauf: er vergärt die Weine spontan, gönnt vielen ein langes Hefelaer. Dass er ein Händchen für Silvaner hat, das wussten wir schon. Was Andreas Seyberth aber in diesem Jahr aus dieser Rebsorte füllte, hat ein unfassbares Niveau. Der Heerkretz 2017 sollte definitv in keiner Sammlung fehlen, vor allem auf das Preis-Leistungs-Verhältnis. In dieser Toplage bewritschaften die Seyberths viele kleinere Flächen, die bis vor Kurzem noch brachlagen. Doch auch der Siefersheimer Silvaner Ortswein aus demselben Jahrgang überzeugt auf ganzer Linie. Bemerkenswert sind auch die Auslesen und der Siefersheimer St. Laurent. Das gesamte Sortiment des Weinguts wird übrigens vegan produziert.
Wir empfehlen das Weingut auch  für Incentives, Meetings, Hochzeiten und Weinproben. Hierfür stehen eigene Räume wie das "Historische Kreuzgewölbe", ein wunderschönes Lavendeleck oder der Veranstaltungsraum "Kleines Rheinhessen" zur Verfügung.

 
2019-Feinschmecker-k.jpg

AUSGEZEICHNET IM "FEINSCHMECKER"

Die besten Weingüter in Deutschland 2020